Die Runge Orgel - Kirchengemeinde Uelitz

Direkt zum Seiteninhalt
Die Runge-Orgel in der Kirche zu Mirow Landkreis Ludwigslust-Parchim
Runge-Orgel in der Ev.-Luth. Kirche Mirow Landkreis Parchim erbaut 1857 durch Johann Heinrich Runge aus Hagenow (Meckl). Sie wurde geweiht am Sonntag Quasimodogeniti 1857 (19. April 1857), der erste Organist war der Schullehrer (Küster) Müller aus Goldenstädt.
Die Orgel besitzt sechs klingende Stimmen:
Principal 8'; Hohlflöte 8'; Viola di Gambe 8'; Octave 4'; Octave 2'; Mixtur 2fach. Das Pedal ist angehängt. Die Anzahl der klingenden Pfeifen betrug ursprünglich 378 Stück. Davon sind 355 bis auf die Prospektpfeifen original erhalten. Die 23 Prospektpfeifen sind 1917 für Kriegszwecke abgeliefert und bisher nicht ersetzt worden. Die Orgel ist in ihrem Bestand vollständig original erhalten. Nach Ansicht eines früheren Orgelberaters für den Kirchenkreis Schwerin war die Orgel als Ruine eingestuft worden, was sich durch kürzliche Untersuchung als grundlegend falsch herausgestellt hat. Hauptursache der Unspielbarkeit sind gravierende Undichtigkeiten des Faltenbalges, der unlängst provisorisch geklebt wurde. So konnte erstmals im Gottesdienst am 19. November das Instrument erklingen.
Evangelische Kirchengemeinde Uelitz
Zurück zum Seiteninhalt