Barockdecke - Kirchengemeinde Uelitz

Direkt zum Seiteninhalt
Die Barockdecke
Barockdecke in der Uelitzer Kirche

Die Besonderheit der Uelitzer Dorfkirche ist die flache Holzdecke mit bildlicher und ornamentaler Gestaltung. Dies ist sicher der Grund für die lange Bauzeit von 1747 bis 1754. Neben ornamentalen Darstellungen im Randbereich ist die Decke von drei Bildern geprägt: Die Darstellung der Trinität über dem Altar, die Taufe Jesu im Jordan an der gegenüberliegenden Seite, und als großes, das Ganze gleichsam als zentrales Bild prägendes in der Mitte, die Geburtsgeschichte von Bethlehem. Hiervon ist ein Ausschnitt zu sehen. Über den Künstler gibt die Erinnerungstafel an die Errichtung der Kirche Aufschluss: "...und ist vermahlt von JMaack." Fotos aus den zwanziger Jahren belegen, dass es Schäden an der Decke gab, das zeigen jedenfalls die hellen Stellen, die auch auf diesem Bild erkennbar sind. Hinzugekommen sind Schäden, die auf Folgen der Kriegseinwirkungen zurückzuführen sind. Im Zuge einer ersten Sanierung des Kirchenschiffes hat die Kirchgemeinde eine Proberestaurierung in Auftrag gegeben, um einen verlässlichen Überblick über zu erwartende Kosten zu erlangen. Hierzu wurde Herr Dipl.-Restaurator (FH) Matthias Bresien, Ringstr. 39, 19069 Hundorf, beauftragt. Ausgewählt wurden drei Grundbereiche: bildliche Darstellung, ornamentale Darstellung und blaue Grundfläche. Das Ergebnis ist auf dem Foto zu betrachten. Aus dem Bericht: "...durch eintretende Feuchtigkeit ist die Malschicht beschädigt und partiell zerstört worden, der darauf liegende Firnis ist krepiert. Dies trifft im Besonderen auf die bemalten Randbereiche der Bretter zu." An reinen Restaurierungskosten werden EUR 33.000 erwartet, einschließlich Gerüstkosten benötigt die Kirchgemeinde EUR 50.000,00, um dieses barocke Kunstwerk in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Die Information auf diesem Wege weiterzugeben, verbunden mit der Hoffnung, Hilfe zu erhalten, ist Absicht dieser Seite. Wenn auch Sie sich vorstellen können mitzuhelfen, dann finden Sie auf der Hauptseite unter Anschriften die hierfür erforderlichen Informationen. Wenn Sie in Deutschland Ihren Hauptwohnsitz haben, wird Ihnen selbstverständlich eine Spendenbescheinigung übersandt. Hierzu wäre es gut, wenn Sie uns Ihre vollständige Anschrift mitteilen, dies könnte auch als E-Mail geschehen. Daher also unsere Bitte: Tragen auch Sie dazu bei, dass dieses Kunstwerk erhalten werden kann!

Denken Sie daran:Mit Ihrer Spende tragen Sie mit dazu bei, ein gutes Stück unserer mecklenburgischen Heimat zu bewahren!
Evangelische Kirchengemeinde Uelitz
Zurück zum Seiteninhalt